Logo


Impressionen vom Frühlingsfest

Frühlingsfest des Tierheim u. Tierschutzverein Kreis Ahrweiler e.V.

Mit dem Frühlingsfest am 10. April begann pünktlich auch der Frühling.
Petrus ist offensichtlich auch ein Tierfreund. Das Fest der Tierschutzvereins und seiner Freunde und Gäste bedachte er freundlich lächelnd mit milden Temperaturen und strahlender Sonne.
Bereits zum zweiten Mal wurde ein Fest des Tierheim u. Tierschutzverein Kreis Ahrweiler e.V. nicht im kleinen Tierheim, sondern auf dem großzügigen Gelände des Deutschen Roten Kreuzes, Ortsgruppe Remagen, veranstaltet. Die bessere Erreichbarkeit, mehr Platz und vor allem der weitestgehend vermiedene Stress für die Schützlinge im Tierheim haben erneut den Ausschlag gegeben. Die Gestaltung des Festplatzes ließ jedoch zu keiner Zeit die Frage aufkommen, worum es denn nun gehe: Alles stand sicht- und erlebbar im Zeichen der Tiere und des Tierschutzes.
Glücklich stellte der Verein fest, dass eine noch nie dagewesene Zahl an Besuchern und aktiven Gästen dem Fest die Ehre gaben. Zu den aktiven Gästen zählten die Freunde des Tierschutzvereins, die mit ihren Informationsständen ein sehr breites Feld des Tierschutzes abdeckten und das Fest mit gestalteten.

Die Kaninchenberatung aus Koblenz bewegte einmal mehr als Stammgast die Tierfreunde mit ihrem äußerst liebevoll gestalteten Stand und ihren wichtigen Hilfestellungen. Der SV OG Rhein-Ahr-Sinzig darf ohne Zweifel als enger Begleiter des Tierschutzvereins gelten. Biggi´s Hundesalon Brigitte Bleidorn zählt mittlerweile ebenso zu den aktiven Gästen des Vereins wie auch der Arbeitskreis Tierschutz, welcher über die Kreisgrenzen hinaus politisch auf Seiten der Tiere wirkt. "Jeder Hund kann" mit Christina Bennerscheid wusste auch der schreibenden Zunft unter den Besuchern zu erklären, wie mit liebevollem und konsequentem Training auch schwer traumatisierten, weil misshandelten, Hunden noch eine zweite Chance auf ein Leben gewährt werden kann. Erstmals dabei zeigte TOL-Store Tiere ohne Leid Produkte der Kosmetik und Hygiene, die tierversuchsfrei und vegan zu haben sind. Simone´s Pfötchenkram bot ein wundervoll buntes Potpourri handgemachter Unikate- für Pfötchenträger.

Neben den informativen Einrahmungen , von denen natürlich der Stand des Tierschutzvereins auch mit seinen Verkaufsartikeln zugunsten des Tierheims einen besonders großen Raum einnahm, wurde den Besuchern ein wirklich enormes Programm geboten:
Die Verpflegung ließ keinerlei Wünsche offen. Neben den herzhaften Angeboten von Salattheke und Grill offenbarte sich eine Torten- und Kuchenbar in noch nie dagewesenem Ausmaß und Angebot. Den Bäcker/innen und Konditor/innen, die ihre Kunst und Köstlichkeiten für den Tierschutz spendeten, einen herzlichen Dank und Applaus!

Ein Shuttle-Bus ermöglichte den ganzen Tag hindurch den Besuch des Tierheims- dieses Angebot wurde begeistert genutzt und erschuf auch neue Interessenten für den ein oder anderen der Schützlinge dort.
Der Tiergottesdienst von Pfarrerin Elisabeth Reuter bildete ein sehr wesentliches und besinnliches Zentrum des Festes. Neben der berechtigten Freude und Geselligkeit ist eine spirituelle Rückbesinnung auf den Kern des Zusammenlebens von Mensch und Tier kein Programmpunkt, sondern ein Anspruch. Die belegten Bänke - von Zwei- und Vierbeinern- bewiesen dieses Bedürfnis und sein Anliegen.
Die große Hüpfburg wurde freundlicherweise von MK Vermietungen in Gelsdorf gesponsert und in Dauerbetrieb genommen, beim Dosenwerfen ging kein kleiner Tierfreund ohne Plüschtier nach Hause- und der Andrang beim Kinderschminken war ausdauernd und bunt!
Groß und klein zeigten sich begeistert von der Trickdogging-Show von Katrin Kube- hier wurden Applaus und Leckerchen gleichermaßen an die Hauptakteure verteilt. Die kleinen Gäste ließen sich von Bennokis Figurenbühne verzaubern, hier gab es das phantastische Figurentheater von Benno Kiermeier zu bestaunen.
Zum Abschluss bot die Versteigerung von Nützlichem und Unnützlichem das finale Highlight des Festes. Die gut aufgelegten Auktionatoren Claus und Kenny schufen einmal mehr die unvergleichliche Atmosphäre, auch Unnützliches perfekt an Mann und Frau zu bringen.

Die Notwendigkeit des Tierschutzes ist im Grunde kein Anlass, um zu feiern. Wir werden diese Notwendigkeit in unserer Lebenszeit nicht eliminieren können, so gern wir dies möchten. Also feiern wir- jeden Fortschritt auf unserem Weg in das Bewusstsein der Menschen und für unser Anliegen. Wut und Trauer mag nicht zu begeistern - Engagement, Bewusstsein und Gemeinsamkeit bewegen. Etwas. Immer mehr. Dafür steht Tierheim u. Tierschutzverein Kreis Ahrweiler e.V.. Wir bewegen etwas. Mit Freude und mit Festen.


Impressionen:


 Volles HausBild im Inhalt  DosenwerfenBild im Inhalt
 Bild im InhaltAlles für`s Tier  Bild im InhaltVersteigerung
 Bild im InhaltHüfburg






Bild im InhaltWer guckt denn da?
 Bild im InhaltRocky war zu Besuch : )
 InfostandBild im Inhalt Bild im Inhalt Kinder-schminken

 Bild im InhaltAn der Kuchentheke
blieb kein Wunsch offen   

 Bild im InhaltTiermesse mit Pfarrerin
Elisabeth Reuter




Bild im Inhalt6 Knopfaugen
 TrickdoggingBild im Inhalt TrickdoggingBild im Inhalt
Bild im InhaltWürstchen
und Steaks
satt
 





Bild im InhaltBild im Inhalt



























Zum Vergrößern bitte anklicken!