Mitglied werden

Unterstützen Sie unsere Tierschutzarbeit mit einer Fördermitgliedschaft!

Sie haben nicht die Zeit ehrenamtliche Arbeit vor Ort zu leisten oder können vielleicht kein Tier adoptieren, möchten unseren Tieren aber dennoch gerne helfen? 

Dann werden Sie Fördermitglied im Tierheim u. Tierschutzverein Kreis Ahrweiler e.V.! 

Unser Verein wurde behördlich als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt.

Mitgliedsantrag


In drei Schritten zum Vereinsmitglied.

  • Mitgliedsantrag als PDF-Dokument herunterladen und ausdrucken.
  • Mitgliedsantrag ausfüllen und 
  • Mitgliedsantrag an uns senden.

 

Übersenden Sie uns dann den ausgefüllten und unterschriebenen Antrag  auf einem dieser Wege:

per POST 

Tierheim u. Tierschutzverein Kreis Ahrweiler e.V.  

Blankertshohl 25

53424 Remagen 

per EMAIL 

info@tierheim-remagen.de 

per FAX 

02642-994618 

 

Bei Rücksendung per FAX und EMAIL muss das Original per Post oder persönlich nachgereicht werden, da wir die Originalunterschrift benötigen.

Warum Sie als Fördermitglied wichtig sind! 

Viele Menschen möchten uns gerne unterstützen, haben aber nicht die Zeit aktives Vereinsmitglied zu werden oder die Möglichkeit unseren Schützlingen selbst ein schönes Zuhause zu bieten. Eine Fördermitgliedschaft ermöglicht es Tierliebhabern und all jenen, welche unsere Arbeit im Tierschutz unterstützen möchten, durch einen kleinen Beitrag direkt auf verschiedenen Ebenen zu helfen. Mit einer Fördermitgliedschaft geht man, außer der monatlichen Spende, keine weiteren Verpflichtungen ein.

Sie möchten trotzdem aktiv werden?

Möchte ein Fördermitglied über die Spende hinaus aktiv werden, so können unsere Mitglieder jederzeit gerne eigeninitiativ Kontakt aufnehmen, um in Erfahrung zu bringen, in welchem Bereich aktive Ehrenamtliche gebraucht werden. Neben aktiven Mitgliedern dürfen Fördermitglieder nicht fehlen. Das liegt daran, dass Mitgliedsbeiträge essenziell für den Erhalt unseres Vereins sind, da sie die aktive Durchführung unserer Tierschutzarbeit im Kreis Ahrweiler erst ermöglichen. 


Kosten des Tierheimbetriebes

Vielen Menschen ist gar nicht bewusst, wie viele Fördermittel notwendig sind, um die Kosten für angewandten Tierschutz zu decken. Jährlich benötigt das Tierheim circa 350.000 Euro, um den Betrieb aufrechtzuerhalten. 

Medikamente und ärztliche Versorgung

Für kranke und verwahrloste Tiere werden monatlich mehrere tausend Euro (aktuell über 7.000 €/Monat) für Medikamente und die ärztliche Versorgung durch den Tierarzt benötigt. Stark verletzte, alte oder wegen Krankheit ausgesetzte Tiere, die medizinisch versorgt werden müssen, werden von uns aufgenommen, damit wir ihnen die Chance auf ein gesundes und schmerzfreies Leben geben können. 

Fundtiere & OP's

Allein die hohe Anzahl an Fundtieren kostet das Tierheim im Jahr ungefähr 130.000 Euro. Zudem werden hin und wieder spezielle Operationen benötigt, für welche direkte Spendenaufrufe häufig nicht ausreichend sind. Diese Tiere verbringen oft Monate zur Rehabilitation im Tierheim, dies ist nicht nur personal- sondern auch kostenintensiv. 

Kastrationen

Nicht zu verachten sind auch die anfallenden Kosten für notwendige Kastrationen. Da viele Freigänger-Katzen nicht kastriert sind, wird das Tierheim jedes Jahr mit trächtigen Mutterkatzen und Kitten überschwemmt. Spezialfutter für die Katzenjungen und Katzenstreu gehören ebenfalls zu einer artgerechten Versorgung. 

Spezialfutter

Ebenso wird Spezialfutter auch für Tiere mit Futtermittelunverträglichkeiten und anderen Erkrankungen (Leber, Niere, etc.) benötigt, um deren Leid zu mindern. 

Hygiene- und Reinigungsmittel

Des Weiteren, um die Ausbreitung von Krankheiten zu vermeiden, Infektionen zu verhindern und den Tieren ein sauberes Zuhause zu bieten, sind hohe Kosten für Hygiene- und Reinigungsmittel nicht zu vernachlässigen. 

Nebenkosten

Hinzu kommen noch die Ausgaben für Strom, Wasser, Versicherungen, Steuern, Fahrzeuge, sowie Kosten für den Erhalt des Gebäudes und Geländes.

Personalkosten

Zum Schluss wären natürlich noch die Personalkosten für unsere Festangestellten, Azubis und Bufdis zu erwähnen.


Durch Ihre Mitgliedschaft unterstützen Sie in Not geratene, ausgesetzte und nicht mehr gewollte Tiere, denen unsere Tierheim-Mitarbeiter und ehrenamtliche Helfer täglich eine liebevolle und umfassende Versorgungs- und Hilfsbereitschaft gewährleisten.

Dieser Einblick soll noch einmal verdeutlichen, wie existenziell wichtig Fördergelder für den Tierschutzverein und das Tierheim sind. Nur dank der Mithilfe unserer Förderer, ist es uns möglich unseren Tieren zu helfen. 

Bereits mit einem geringen monatlichen Beitrag ab 5 €, können Sie unseren Schützlingen viel Gutes tun. 


Vielen Dank für Ihre Unterstützung!