Eichenprozessionsspinner auf dem Reisberg

vom 01. Juli 2022      Zurück zur Übersicht     

Im Stadtwald von Remagen, dem Reisberg, hat sich auf den Rundwanderwegen A5 und A6 (in der Nähe der Otto-Becher-Hütte) der Eichenprozessionsspinner angesiedelt. Die betroffenen Gebiete werden von der Stadtverwaltung Remagen weiträumig abgesperrt. Spaziergänger und Hundebesitzer werden gebeten, die Absperrungen Ernst zu nehmen und die betroffenen Gebiete zu meiden.

Die Brennhaare der Raupe rufen bei Hautkontakt sowie durch Einatmen unterschiedlich stark ausgeprägte allergische Symptome hervor. Die häufigsten Krankheitserscheinungen treten an der Haut auf (Nesselausschlag, Schwellung, Rötung, Hautentzündung), es kann aber auch zu Atemwegsproblemen kommen. Auch bei Hunden können die Brennhaare heftige Reaktionen, vom starken Juckreiz bis zum allergischen Schock, hervorrufen. Die meisten Symptome, bei Mensch und Tier, machen eine ärztliche Behandlung notwendig.

Zurück zur Übersicht