„Ich wurde geliebt!“

vom 04. April 2024      Zurück zur Übersicht     

„Ich wurde geliebt!“ Mit diesem Satz und dem zurückgewonnenen Glauben an die Menschen hat unser Patchy am 18.03.2024 seine letzte große Reise durch die Regenbogenbrücke angetreten…

Patchy kam im Herbst 2022 als Fundhund zu uns ins Tierheim Remagen. Offensichtlich hatte man den armen Kerl zum Sterben in einen Teich geworfen, aus dem er alleine nicht mehr rauskam. Ein mutiger Retter hatte ihn mit einem Boot an Land und dann zu uns gebracht. Patchy hat hier alle um seine Pfoten gewickelt und war ein toller, wenn auch sehr gesprächiger kleiner Kerl. Er war stets aufgeweckt und voller Tatendrang. Alle mochten ihn und sind gerne mit ihm spazieren gegangen, bis er dann das große Los zog und auf eine Pflegestelle durfte.

Nun musste unser Patchy am 18.03.2024 seine letzte große Reise antreten. Es ging ihm von Tag zu Tag immer schlechter, so dass er mit Rücksprache von uns zuhause bei seiner Pflegestelle einschlafen durfte.

Dort hat er sich in den vergangenen Monaten wohl gefühlt und ein letztes tolles Zuhause gefunden. Man hat ihn dort geliebt, als ob es der eigene Hund gewesen wäre. Daher ist es uns und der Pflegestelle schwergefallen, diesen letzten Schritt zu gehen. Aber Patchy konnte nicht mehr. Er hatte seine Lebenslust verloren und man merkte ihm seine Krankheit und sein stattliches Alter an.

Noch einmal ein großes Dankeschön an Patchys Pflegestelle, die sich die letzte Zeit liebevoll um ihn gekümmert, ihn verwöhnt und ihm den Glauben an die Menschen zurückgegeben hat.

Auch den Paten von Patchy möchten wir noch einmal Danke sagen!

Danke, dass Ihr ihn mit einer Patenschaft unterstützt habt und so sein Futter, seine Medikamente und die Tierarztbesuche mitfinanziert habt.

Zurück zur Übersicht