Newsblog

vom 13 August 2021
Zurück zur Übersicht

Schule am Teltowkanal - Berlin

Kuchenbasar für die Betroffenen der Flutkatastrophe

Die Klasse 5a der Schule am Teltowkanal veranstaltete am Donnerstag, 12. August 2021 einen Kuchenbasar auf dem Schulhof, um Geld für die Betroffenen der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen zu sammeln. In der Nacht vom 15. Juli 2021 rissen an den Flüssen Ahr und Erft durch massive Regenfälle Wassermassen viele Häuser und Autos mit und richteten eine große Zerstörung an. Viele Menschen verloren dadurch alles, was sie besaßen. Die 5a wollte helfen und überlegte sich, wie man Geld sammeln könne. So entstand die Idee des Kuchenbasars:

Eine riesige Menge an Zitronen- und Schokoladenkuchen, Muffins, Süßigkeiten und Popcorn hat die Klasse ihren Mitschülerinnen und Mitschülern und auch den Lehrkräften angeboten. Die Unterstützung war groß! Nach nur einer Pause war alles ausverkauft. Selbstverständlich haben alle darauf geachtet, dass die Hygienebestimmungen eingehalten wurden. Jeder hat Handschuhe und Maske getragen.
Es wurden unglaubliche 400 Euro eingenommen. Gemeinsam hat die Klasse 5a dann entschieden, das Geld an zwei verschiedene Organisationen zu spenden. Die eine Hälfte soll an eine Tierschutzorganisation gehen, da viele Tiere durch die Flut ihr Zuhause verloren haben. Mit der anderen Hälfte möchte die Klasse Kinder vor Ort unterstützen und das Geld an eine Kinderhilfsorganisation geben. Die Aktion hat viel Spaß gemacht und die Klasse möchte das auf jeden Fall wiederholen und auch andere ermutigen, zu spenden.

Hierhin hat die Klasse gespendet. Es gibt natürlich noch viele andere Hilfsorganisationen:
https://www.herzenssache.de/mitmachen/artikel-hochwasserkatastrophe-spendenaktion-100.html

https://www.tierheim-remagen.d...