Merlin

Profilbild von Merlin
seit 09.01.2022
Zuhause gefunden
Das Tier ist bereits vermittelt.
Eigenschaften
ca. 15 Jahre 7 Monate
Schulterhöhe 45 cm
Kastriert
Merlin
Hund, Labrador Retriever + Mischling
Update 12.04.2022 Grüße von Merlin

Liebe Menschen,
ich bin‘s, Merlin. Ich habe jetzt schon so viel erlebt und gelernt seitdem ich Anfang März das Tierheim verließ. Wusstet Ihr z.B., dass die Menschen so einen kleinen Raum haben, in dem es kalt ist, immer das Licht brennt und aus dem das Fressen kommt? Ich kann jetzt sogar schon Trockenfutter knabbern…lutschen…ok, ich schluck es einfach mit dem feuchten Futter runter. Aber es ist so lecker! Die Menschen stellen sich mit mir auch immer auf so eine Platte und loben mich danach, weil ich zugenommen habe.

Ich habe ja jetzt auch gelernt was ein Büro ist: Das ist ein Ort, an dem ich zwei hübsche Spielkameradinnen gefunden habe. Zugegeben, am Anfang waren denen meine Avancen zu stürmisch (dabei bin ich doch ein junger Hüpfer….) aber jetzt ist es total schön bei meinem Bürorudel. Und wusstet Ihr: Die Menschen haben so ein komisches Buch, da stehen viele tolle Sachen drin und das Beste ist: ich bekomme Futter wenn ich es mache :) Wir üben ganz fleißig und es klappt immer besser.

Allein will ich auch nur noch manchmal ungerne sein. Teilweise finde ich das richtig doof, dann fiepse ich so vor mich hin um die Angst vor dem Alleinsein zu übergehen. Aber manchmal ist es mir auch schon egal. Bis jetzt sind die Menschen ja immer wieder zurück gekommen….vermutlich tun sie das auch weiterhin. Aber im Auto zu sein ist toll, da kommt man immer zu so vielen spannenden Orten :) Meine Menschen machen sich ganz viele Gedanken um mich. Vor allem was meine letzten verbliebenen 6/7 Zähne angeht und um meine Augen. Sie möchten, glaub ich, nicht, dass es mir wieder so schlecht geht wie damals. Bald gehen wir auch wieder zu diesem Herz-Doktor. Meine Ohren und meine Nase funktionieren auf jeden Fall prächtig! Ich darf, wenn ich etwas auf dem Boden gerochen hab, versuchen diese Spur zu verfolgen. Aber ich glaub ich muss noch üben, sie nicht wieder zu verlieren.

Oh, und wusstet Ihr, dass man mit seinen Menschen Blödsinn machen kann? Ehrlich! Wir rennen um die Wette, jagen durch den Garten, spielen Fangen und ich hab letztens herausgefunden wie viel Spaß es macht Dinge zurück zu bringen die meine Menschen für mich werfen. Meine Menschen sagten letztens: „Wirklich toll zu sehen, wie Merlin aufblüht! Ein ganz anderer Hund als damals, als wir uns kennengelernt haben.“ Vielen Dank, dass Ihr Euch alle so toll um mich gekümmert habt Ich melde mich bald wieder! Jetzt muss ich aber los: Gassi-gehen :)

Mit besten Grüßen
Euer Merlin
(Tipphilfe haben Georg und Bella geleistet)



Update 23.01.2022:
Merlin leidet an einer Mitral- & Trikuspidalklappeninsuffizienz bei beginnender Vergrößerung der linken Hauptkammer. Medikamente sind zum Glück im Moment nicht erforderlich.
In drei Monaten muss Merlin wieder zum Herzultraschall.
----------------------------------------------

Liebe Menschen,

ich versuche verzweifelt, im Internet etwas nachzulesen, aber mit meinen Pfoten komme ich mit der Tastatur nicht klar. Könntet Ihr bitte für mich mal „Gassi gehen“ googeln? Seit ich hier im Tierheim bin, höre ich unentwegt diesen Begriff, aber ich habe absolut keine Ahnung, was das ist.

Ich bin Merlin, ein unkastrierter Rüde und für einen Hund uralt… eigentlich ein Methusalem. Ich bin geschätzt schon 13-15 Jahre alt. Ich habe zusammen mit meinem Kumpel Paul bei einem Mann und seiner Frau in entsetzlich verwahrlosten Zuständen gelebt. Streichen wir „gelebt“, setzen wir „gehaust“. Der einzige Platz an der frischen Luft war der Garten des Mannes.

Mein Gesundheitszustand ist katastrophal. Das Herz, die Augen und die Zähne! Auweia! Ich habe davon Fotos, aber die möchte ich Euch an dieser Stelle ersparen. Dass ich mit diesen Zahnschmerzen und den Entzündungen überhaupt noch was futtern konnte und nicht verhungert bin, grenzt an ein Wunder. Nachdem dann die Frau dieses Mannes, also meines Besitzers, ins Altersheim gebracht werden musste, wurden Paul und ich im Tierheim abgegeben. Dort kümmert man sich rührend um uns und auch medizinisch werde ich hervorragend versorgt.

Da ich schon so uralt bin mit meinen 13-15 Jahren, wünsche ich mir für die letzten Monate, ein Jahr oder etwas länger (da kann niemand vorhersagen) ein kuscheliges Zuhause und einen Menschen, der mich liebhat, mir viele Streicheleinheiten gibt und der mit mir oft und lange spazieren geht, damit auch ich auf meine alten Tage sagen kann:
„Ich weiß, was Leben ist!“

Liebe Menschen, lasst bitte meinen Traum von einem schönen Zuhause noch schnell in Erfüllung gehen, denn ich weiß nicht, wieviel Zeit mir noch bleibt.

Euer Merlin

09.01.2022 vor 7 Monaten