Profil von Wolle

Tierübersicht > Wolle
Profilbild von Wolle
seit 07.11.2018
Zuhause gefunden
Das Tier ist bereits vermittelt.
Eigenschaften
ca. 6 Jahre 8 Monate
Schulterhöhe 60 cm
Kastriert
Hinweis
Paten gesucht!
Wolle
Hund, Altdeutscher Schäferhund + Kuhhund
Wolle ist nun seit einigen Wochen schon bei uns und ist kaum noch weg zu denken.
Im Alltag ist er absolut cool, kennt seinen Platz und lässt sich jederzeit auf die Decke schicken. Auf unserem grossen Gelände darf er sich frei bewegen wenn wir zuhause sind und lässt sich dort auch abrufen. Mit den Katzen kommt er mittlerweile auch zurecht, somit brauchte er schon relativ früh in der Nacht keinen Maulkorb mehr zu tragen! Kürzlich sind auch noch Hühner bei uns eingezogen, diese sind für ihn absolut kein Problem, die coole Socke :)
Durch den Trubel auf unserer Baustelle ist Wolle bereits "abgehärtet" was Besuch angeht. Dennoch trägt er zur Sicherheit immer einen Maulkorb, wenn fremde Menschen und auch Freunde auf dem Grundstück sind.
Wir fahren 2-3 mal die Woche Fahrrad mit ihm um ihn körperlich auszulasten.
Ausflüge nach Köln hat Wolle bereits gut gemeistert und auch Hundebegegnung sind gut händelbar.
Alles in allem können wir nur sagen, dass er ein absoluter Traum Hund ist und alles tut was man von ihm verlangt! Er ist unglaublich ruhig und gelassen. Wenn er mal bellt oder unsicher ist kann man ihn aufgrund des spitzen Trainings seitens des Tierheim gut aus der Situation raus holen und danach entspannt weiter machen. Wir freuen uns, dass wir den Hund gefunden haben, welcher genau zu uns passt und täglich fragen wir uns mehr, weshalb er so lange im Tierheim warten musste. (Aber vielleicht sollte es genau so kommen wie es jetzt ist :)
Viele Grüße von Wolle, Marie und Basti Wolf



Wolle ist einer der drei verwahrlosten Westerwälder Kuhhunde, die im November 2018 in der Eifel ausgesetzt wurden.

Nach längerer Eingewöhnungszeit und viel Zuwendung zeigt Wolle nun, was wirklich in ihm steckt: Er ist ein intelligenter und lernwilliger Rüde, der Lob und Streicheleinheiten sehr genießt. Inzwischen beherrscht er die Grundkommandos und ist gut leinenführig.

Wolle ist wachsam und behält alles im Blick, was in seiner Umgebung passiert. In manchen Situationen ist er allerdings noch unsicher, zeigt aber auch die typischen Eigenschaften eines Altdeutschen Hütehundes: Schutzinstinkt, Durchsetzungswille und Durchsetzungsfähigkeit sowie die Bereitschaft zu selbstständigem Handeln, wenn - aus seiner Sicht – der Mensch die Situation nicht „im Griff“ hat. Deshalb brauchte er unbedingt einen hundeerfahrenen, souveränen Besitzer, der einfühlsam und gleichzeitig konsequent mit ihm umgeht.

Mit anderen Hunden versteht er sich nach Sympathie gut; im Tierheim lebt er tagsüber mit einem kleinen Rudel zusammen. In seinem neuen Zuhause sollten keine kleinen Kinder sein.

Interessenten müssen auf jeden Fall öfter vorbei kommen, damit Wolle Vertrauen fassen kann. Wenn „die Chemie stimmt“, wird er sich als prima Kumpel erweisen, der mit seinem Besitzer durch dick und dünn geht. Als neues Zuhause wäre ein Haus mit großem Garten in ländlicher Umgebung ideal.

Grüße aus dem neuen Zuhause!

01.06.2021 vor 4 Monaten

09.02.2021 vor 8 Monaten
Wolle ist einer der drei verwahrlosten Westerwälder Kuhhunde, die im November 2018 in der Eifel ausgesetzt wurden.

Nach längerer Eingewöhnungszeit und viel Zuwendung zeigt Wolle nun, was wirklich in ihm steckt: Er ist ein intelligenter und lernwilliger Rüde, der Lob und Streicheleinheiten sehr genießt. Inzwischen beherrscht er die Grundkommandos und ist gut leinenführig.

Wolle ist wachsam und behält alles im Blick, was in seiner Umgebung passiert. In manchen Situationen ist er allerdings noch unsicher, zeigt aber auch die typischen Eigenschaften eines Altdeutschen Hütehundes: Schutzinstinkt, Durchsetzungswille und Durchsetzungsfähigkeit sowie die Bereitschaft zu selbstständigem Handeln, wenn - aus seiner Sicht – der Mensch die Situation nicht „im Griff“ hat. Deshalb brauchte er unbedingt einen hundeerfahrenen, souveränen Besitzer, der einfühlsam und gleichzeitig konsequent mit ihm umgeht.

Mit anderen Hunden versteht er sich nach Sympathie gut; im Tierheim lebt er tagsüber mit einem kleinen Rudel zusammen. In seinem neuen Zuhause sollten keine kleinen Kinder sein.

Interessenten müssen auf jeden Fall öfter vorbei kommen, damit Wolle Vertrauen fassen kann. Wenn „die Chemie stimmt“, wird er sich als prima Kumpel erweisen, der mit seinem Besitzer durch dick und dünn geht. Als neues Zuhause wäre ein Haus mit großem Garten in ländlicher Umgebung ideal.