Profilbild von Flummy
am 11.02.2024
Erfolgsgeschichte

Flummy

Hündin, Malinois
ca. 4 Jahre 4 Monate alt
Flummy befindet sich Im Trainingslager Größe: ca 50 cm Spendenaufruf für Hundetrainerstunden!
20.02.2024 in 8 Wochen

Flummy hat ihre Familie gefunden!

Hallo, Ihr Lieben!

Endlich habe ich es geschafft. Nachdem ich am 28.07.2021 nach Remagen ins Tierheim gekommen bin, hat 2024 echt gut für mich begonnen. Ich habe eine neue Familie gefunden.

Im Tierheim kam ich ja gar nicht zurecht, der tägliche Stress, die wenige Zeit mit meinen Bezugspersonen, der Lärm und die ganzen Eindrücke, die täglich auf mich eingeprasselt sind, waren zu viel für mich, weil ich das einfach nicht gewohnt war / gekannt hatte. Meine Pfleger haben zwar alles Mögliche getan, um es mir so angenehm wie möglich zu gestalten, aber auf Dauer war das einfach kein Zustand hier für mich. Zum Glück gab es auch in Remagen viele engagierte Menschen, die sich in Kooperation mit unserer Hundetrainerin um mich gekümmert haben. Danke nochmal, Isabella, Rowena, Charlotte und nicht zuletzt auch Christina Bennerscheid von der Hundeschule "Jeder Hund kann" für Euer Engagement und die ganzen Nerven, die ich Euch gekostet habe.

Mit Eurer Hilfe war es mir möglich, regelmäßige Gassigänge zu bekommen und mich so wenigstens etwas auszulasten.

Zudem musste ich dringend zur Ruhe kommen, was platzmäßig im Tierheim Remagen nur begrenzt möglich war.

Ferner musste ich den Kopf zum Trainieren freibekommen. Da könnt Ihr Euch nicht vorstellen, wie froh ich war, als das Angebot des Hundekompetenzzentrums Kaiserslautern kam. Hier konnte ich nun endlich die Ruhe finden, die ich brauchte, um mich weiter entwickeln zu können.

Aber hey, am Ende habe ich hier sogar Menschen gefunden, die sich mir angenommen haben! Es hat sich also voll und ganz für mich gelohnt!

Vor Glück bin ich ganz aus dem Häuschen, kann mein Glück kaum fassen und sage – immer noch - sprachlos einfach nur DANKE!

DANKE ganz speziell an meinen Paten, ohne deren finanzielle Unterstützung das alles für mich so nicht realisierbar gewesen wäre. Ohne Euch, würde ich wahrscheinlich immer noch hier – vermutlich bis zum Sankt Nimmerleinstag - sitzen und nicht wissen, wo mir der Kopf steht.

Sooo, das ganze Tippen ist zu anstrengend für meine Pfoten.,.. und dieses Stillsitzen erst...
Deswegen nochmal ein dickes Dankeschön an alle Involvierten, ob Gassigänger, Trainer, Pfleger, Paten und natürlich an das Hundekompetenzzentrum in Kaiserslautern, oder einfach nur die Menschen, die mir aus der Ferne die Daumen gedrückt und meinen Lebensweg auf der Homepage, in Facebook oder Instagram begleitet haben.

Und eines muss ich unbedingt noch loswerden. Dieses Teamwork, das Vertrauen und das gemeinsame Engagement, wie das Tierheim Remagen und das Hundekompetenzzentrum in Kaiserslautern gemeinsam Hand in Hand aus mir aussichtslosem Trauerkloß einen glücklichen Hund gemacht haben… das ist einfach nur grandios und wohl einzigartig! Ihr seid klasse!


Bleibt gesund und auch, wenn ich mich auf mein neues zu Hause freue, werde ich Euch alle sehr vermissen. Behaltet auch Ihr mich in Euren Gedanken und Herzen.

Ich hab‘ Euch alle lieb
Eure Flummy
07.01.2024 in 3 Monaten
31.10.2023 in 6 Monaten
14.04.2023 in 1 Jahr
Flummy schickt viele Grüße aus Kaiserslautern.
Sie hat sich super eingelebt und macht sich sehr gut im Training.
Wir drücken ihr die Daumen, dass sie über das HUKO-Trainingsprogramm ein neues Zuhause findet.
14.02.2023 in 1.2 Jahre
Hallo Leute, hier kommt die neue Flummy!

In den letzten Monaten haben sich viele Leute intensiv mit mir und meinem Schicksal beschäftigt, es wurden großzügig Trainerstunden gespendet und meine Trainer, Gassigänger und Pfleger haben unermüdlich an und mit mir gearbeitet - und wie Ihr seht, trägt all die Arbeit auch endlich Früchte und ich lerne langsam, mich mal ein bisschen zu entspannen.

Dafür möchte ich Euch allen danken - für all den Einsatz, und dafür, dass Ihr an mich geglaubt und mich nicht aufgegeben habt.

Insbesondere gilt mein Dank:

- meinen extra für mich eingearbeiteten Gassigängern Charlotte, Rowena, Johanna und Florian
- meinen Trainerinnen Christina und Isabella
- meinem Pfleger Jan, der unermüdlich mit mir gearbeitet hat und mich sogar nach der Arbeit mit nach Hause genommen hat
- und natürlich all den Pflegern und Helfern, die meinen Zwinger von meinem Stressdurchfall befreit haben ;)

Da sich nach all der Zeit und Arbeit leider immer noch keine Interessenten für mich gefunden haben, habe ich mich beim Projekt HuKo (Hunde-Kompetenz) beworben, die schon für viele schwer vermittelbare Hunde ein Zuhause finden konnten - und ich kann mein Glück kaum fassen, ich habe tatsächlich dort einen Platz bekommen und kann schon am 14.02.2023 hinziehen!

Dort gibt es richtig tolle, ruhige Zimmer für mich und es wird mehrmals täglich intensiv mit mir trainiert. Das Tierheim muss zwar dafür bezahlen, aber das bin ich denen absolut wert - denn genau wie ich finden die natürlich, dass so eine tolle Socke wie ich eine echte Chance verdient hat.

Jetzt bin ich schon richtig gespannt auf morgen - hoffen wir, dass ich vor lauter Aufregung nicht wieder Durchfall bekomme!

Eure Flummy
02.06.2022 in 1.9 Jahre
Unsere Flummy durfte heute als erste ihre neue LickiMat ausprobieren. Wir ihr seht, steht sie da voll drauf.

Sie war ganz begeistert und die anderen Hunde dürfen die Matten am Wochenende ebenfalls testen.

Vielen Dank schon mal an die Spender!!!
04.04.2022 in 2 Jahre
Update 04.04.2022

Flummy ist eine zweijährige Malinois Hündin, die als Fundtier ins Tierheim kam. Sie ist vermutlich in einem Hinterhof gehalten worden, mit wenig bis gar keinem Kontakt zur Außenwelt, daher reagiert sie noch sehr gestresst bei Hundebegegnungen, vorbeilaufenden Menschen und natürlich Autos. Dabei neigt sie zu Übersprungshandlungen. Das Training einer üblichen Hundeschule schlägt bei ihr nicht an. Nun hat sie eine hundesporterfahrene Trainerin und seitdem geht es aufwärts, auch dank ihrer Gassigänger, die fleißig das Training umsetzen. Daher sucht Flummy eine hundesporterfahrene Person, die ihr die nötige Arbeit und Sicherheit geben kann. Flummy zeigt sich arbeitswillig und möchte gefallen und vor allem gefordert werden. Sie braucht eine Person, die führen möchte, dann geht sie buchstäblich durch's Feuer für einen.
Mit dem erforderlichen Training ist es ihr gelungen mit einem Hilfshund auf dem Hundeplatz zu trainieren und einen stressfreien Spaziergang zu absolvieren.
Dieses Trainig wird nun stetig aufgebaut.

So, jetzt bist Du an der Reihe: Gesucht wird jemand, der möglichst zwei bis dreimal die Woche gerne auf dem Hundeplatz trainiert. Du solltest anfänglich keinen weiteren Hund haben, da ihre Ausbildung noch viel Zeit in Anspruch nehmen wird. Malinoiserfahren wäre von Vorteil, da sie zur anspruchsvollen Sorte gehört. Dafür bekommst du von ihr pure Lebensfreude, sportlich, mutig, ausgiebige Schmusestunden und noch viel mehr.....

Lieber Hundesportler, gib dir einen Ruck, es lohnt sich !
04.04.2022 in 2 Jahre

Hundetrainergutschein

04.03.2022 in 2.1 Jahre
Mich hat der Ehrgeiz gepackt! Ich bin hochmotiviert! Ich schaffe das, weil ich den Glauben an mich selbst wiedergefunden habe. Erinnert Ihr Euch noch an mich? Um mich ist es etwas still geworden, gelle?

Hallo Ihr Lieben, Eure Flummy meldet sich mit geballter Kraft zurück!

Wenn Ihr meinen Weihnachtswunsch (mit Video) vom 24.12.2021 gelesen habt, wisst Ihr, wie ernst es um meine kleine zarte Hundeseele bestellt war und wie dann nur noch Hundetrainerstunden helfen konnten.

Zu diesen bin ich auch brav gegangen und habe vorschriftsmäßig mitgearbeitet. Aber jetzt ist etwas passiert! Der olle Seven bekommt auch Hundetrainerstunden und spielt sich da mit seinem Video und seinen „angeblichen Künsten“ in den Vordergrund. Vermutlich, weil er sich so ganz schnell ein neues Zuhause erhofft. Das finde ich egoistisch von ihm. Ich gebe mir auch die aller größte Mühe, endlich vermittelbar zu werden, und werde durch sein erbärmliches Gehabe übersehen.

Aber! Dieser Neid auf den ollen Seven hat bei mir einen Motivationsschub ausgelöst und jetzt werde ich beweisen, dass ich besser bin als er. Und Ihr alle könnt mir dabei helfen! Schreibt mir motivierende Kommentare, schickt mir ein Like oder spendet etwas für weitere Hundetrainerstunden. Wollen wir dem doch mal zeigen, dass ich besser bin und viel schneller ein liebevolles Herrchen oder Frauchen finde als dieser Angeber.

Leute, es geht bergauf! Wie sagte einst Duke Ellington? „Probleme sind Gelegenheiten zu zeigen, was du kannst.“

Danke, dass Ihr an mich glaubt und mich dabei unterstützt. Bitte tut das weiter!

Eure Flummy
24.12.2021 in 2.3 Jahre

Flummys Weihnachtswunsch!

Hallo Ihr lieben Menschen,

hier ist die Flummy nochmal. Flummy! Mein Name erinnert Euch doch bestimmt an Eure Kinderzeit. Ein warmer sonniger Sonnentag, mit Freundinnen und Freunden draußen in der Natur, in der einen Hosentasche ein paar Bonbons und in der anderen einen glänzenden bunten Ball aus Hartgummi. Man durfte ihn nicht zu stark auftitschen, sonst sprang er so hoch und weit, dass man ihn suchen musste und oft nicht mehr wiederfand. Einen Flummy!

Diese Gedanken kommen mir, nachdem ich meinen Brief an Euch, den Ihr angehängt findet, zum 87 Mal nein 83 Mal gerade selber nochmal gelesen habe. Entschuldigung, dass ich mich verzählt hatte, aber ich kann mich aufgrund meiner depressiven und traurigen Gedanken, die immer schlimmer werden, nicht mehr richtig konzentrieren.
Mir ist langweilig! Totlangweilig! Ich bin halt ein Malinois und total unterfordert. Die Leute vom Tierheim widmen mir alleine schon sehr viel Zeit von der Zeit, die sie eigentlich gar nicht haben, und tun alles Menschenmögliche, um mir die Zeit zu vertreiben, aber es reicht nicht. Mir schlägt dieser Zustand bereits auf die Psyche und ich nähere mich langsam aber sicher Depressionen an. Dieser Zustand, diese Traurigkeit machen mir Angst. Dazu das Wissen, dass mich niemand vermisst. So langsam glaube ich auch, was die Pfleger sagen. Ich wurde ausgesetzt und mit meinen Welpen wurde Geld gemacht. Ich vermisse meine Welpen so! Ob sie auch so ein trauriges Schicksal, wie ich haben? Ich hoffe nicht!
Ich möchte so gern auch ein schönes Zuhause finden, wie meine ehemaligen Kumpels die hier im Tierheim waren. Und mit meiner psychischen Verfassung wird diese Tatsache auch nicht besser.

Wenn ich in meinem Zwinger alleine bin, springe ich monoton die Gitterstäbe hoch, wieder und wieder und immer wieder. Daher auch mein Name Flummy. Denkt an den Anfang meiner Zeilen oben. Wenn ich davon erschöpft bin, drehe ich mich selber im Kreis, bis mir schwindelig ist. Ich habe Angst, dass das auch schon eine Zwangsstörung ist. Wenn der Sänger der Popgruppe „Sweet“ aus den Siebzigern, Brian Conolly, noch leben würde, könnte er seinen Hit „Tom Tom turn around“ umbenennen in „Flummy turn around“ und neu aufnehmen. Mit mir dazu als Videostar würden wir die Charts stürmen.

Liebe Menschen, ich brauche dringend professionelle Hilfe, damit ich auch ein liebevolles kuscheliges warmes Zuhause finden und meinem neuen Frauchen, Herrchen oder beides viel Freude bereiten kann.
Diese professionelle Hilfe kostet leider viel Geld und ich schäme mich, Euch hier zu fragen? Habt Ihr ein paar Euros für einen Hundetrainer für mich übrig?

Es blickt Euch mit traurigen Kulleraugen an
Eure Flummy
02.09.2021 in 2.6 Jahre
Hallo ich bin die Flummy,
ich bin als Fundhund hierher gekommen und es vermisst mich niemand. Meine Pfleger sagen, dass ich sehr wahrscheinlich als Wurfmaschine missbraucht wurde. Denn als ich hierher kam hatte ich ein ganz dickes Gesäuge und wurde wahrscheinlich viel zu früh von meinen Kindern getrennt.

Zu Menschen bin ich sehr freundlich, neige aber dazu im Übersprung auch mal zu schnappen. Auch sonst habe ich bisher nicht viel kennen lernen dürfen und habe mir ziemlich viel Unsinn angewöhnt. Dazu gehört, dass ich alles Mögliche jage und dann auch nicht mehr ansprechbar bin, bei anderen Hunden reagiere ich auch etwas über und pöbel erst mal drauf los. Aber was soll ich denn machen....??? Schließlich bin ich ein Mali und für die Arbeit gedacht. Daher bin ich einfach vollkommen unterfordert und weiß nicht wohin mit meiner Energie.

Daher suche ich nun hundeerfahrene Menschen, die sehr sportlich sind. Andere Hunde und Tiere sollten lieber nicht in meinem neuen Zuhause leben. Kleine Kinder eher auch nicht da ich diese nicht für voll nehmen würde und einfach umrennen würde.

Meine neuen Menschen sollten auf jeden Fall mit mir arbeiten und die Hundeschule besuchen. Ich brauche dringend geistige Auslastung und viele Aufgaben um ein zufriedener Hund werden zu können.
Alleine bleiben und alles andere was ein gut erzogener Hund wissen sollte, muss ich erst noch lernen. Später freue ich mich dann bestimmt, wenn wir gemeinsam lange Spaziergänge unternehmen, zusammen Fahrrad fahren oder sogar etwas Hundesport zusammen machen würden.

Meldet euch bitte bald, mir ist es hier soooo langweilig.

Bis bald eure,

Flummy