Notfall

Sie vermissen Ihr Tier? Wir helfen Ihnen!

Allgemeine Hinweise

Damit die Ungewissheit möglichst schnell vorbei ist, haben wir hier ein paar Informationen und Möglichkeiten für Sie zusammengestellt.

Vermisstenanzeige

Sie können eine Vermisstenanzeige im Tierheim Remagen per E-Mail info§%§tierheim-remagen.de oder per Fax (0 26 42/99 46 18) aufgeben. Wichtig dabei ist, dass Sie ein gutes Foto sowie die Angaben (Name, Rasse, Geschlecht, Alter, Farbe und Länge des Fells, Größe, besondere Kennzeichen, Halsband...) von Ihrem Tier beifügen sowie eine Telefonnummer, unter der Sie hauptsächlich zu erreichen sind.

Sie können uns auch täglich von 8:00 bis 12:30 Uhr und 14:30 bis 17:00 Uhr telefonisch (0 26 42/2 16 00) erreichen.

Mit dem Senden Ihrer Vermisstenanzeige an uns stimmen Sie automatisch einer Veröffentlichung zu. Die Anzeige wird auf unserer Homepage sowie auf unserer FB-Seite veröffentlicht. Dabei wird Ihre Telefonnummer auf unserer HP zur Kontaktaufnahme durch Finder veröffentlicht. Namen veröffentlichen wir nicht, Adressteile nur, soweit es der Suche dienlich ist. Bei vermissten Katzen leiten wir die Vermisstenmeldung an den Katzenschutzverein Bad Neuenahr - Ahrweiler e.V. weiter, mit dem wir eng vernetzt zusammenarbeiten. Sollten Sie damit oder mit Teilen nicht einverstanden sein, widersprechen Sie bitte sofort bei der Kontaktaufnahme.

Was können Sie präventiv tun?

  • Der wichtigste Schritt, ein vermisstes Tier wiederzubekommen, ist Vorsorge für den Ernstfall zu treffen: die Kennzeichnung durch einen Chip und die Registrierung auf Ihren Namen bei z.B. TASSO (https://www.tasso.net/) und/oder Findefix (http://www.registrier-dein-tier.de/). Hunde sollten eine Telefonnummer am Halsband tragen. Selbst Tiere, die z.B. in einen Umzugswagen geklettert sind und viele Kilometer weit weg am Zielort gefunden werden, können so zu 100 % zugeordnet werden. Halten Sie dabei Ihre Kontaktdaten immer aktuell. D. h., neue Telefonnummern, Adressänderungen, Halterwechsel, etc. der Registerstelle mitteilen.


Was können Sie tun, wenn Sie bereits ein Tier vermissen?

  • Achten Sie im Internet auf Seiten wie z. B. Ebay Kleinanzeigen oder Ahrtaler Kleinanzeigen auf Inserate über zugelaufene Tiere.
  • Veröffentlichen Sie Ihre Suchmeldung mittels Zeitungsinseraten in den Lokalanzeigern, Tageszeitungen, geeigneten Internetseiten, etc.!
  • Machen Sie Aushänge in der Nachbarschaft, Supermärkten und im nächsten Ort.
  • Sprechen Sie mit Nachbarn, denn Katzen werden oft unabsichtlich in Garagen, Schuppen oder Kellerräumen eingeschlossen.
  • Fragen Sie Ihren Briefträger, ob er etwas gehört oder gesehen hat.
  • Informieren Sie die Polizei bei einem konkreten Diebstahlsverdacht und erstatten Sie eine Tierverlust- bzw. Diebstahlsanzeige.
  • Vermisste Katzen suchen Sie am besten nachts, wenn alles ruhig ist. Rufen Sie den Namen Ihrer Katze und lauschen Sie auf Antwort. Manche Katzen (besonders entwischte Wohungskatzen) sitzen versteckt ganz in der Nähe und trauen sich nicht heraus.

Hilfreiche Telefonnummern: 

  • Findefix 0228-6049635 (vorher Deutsches Haustierregister) 
  • Tasso Hattersheim Telefon: 061 90 - 93 73 00, E-Mail: tasso@tiernotruf.org

Wir hoffen, dass Sie Ihr Tier bereits gesund wieder gefunden haben oder möglichst bald wieder finden.

Ist dies geschehen, bitten wir Sie, uns dies durch einen Anruf, per Fax oder per E-Mail mitzuteilen! 


Vor allem aber die Hoffnung nicht aufgeben

Es gab auch schon Haustiere, die sich nach Wochen und Monaten wieder einfanden. 

Allein über Findefix und Tasso werden jährlich tausende von Tieren wieder ihrem Besitzer zugeordnet. Sie können Ihr Tier bei Findefix und Tasso schnell und unkompliziert online registrieren. Bei Hunden erhalten Sie eine Plakette mit einer Nummer, die Sie zusätzlich am Halsband Ihres Hundes befestigen können. Sie dient einer schnellen Rückführung über Findefix und Tasso.

Tierquälerei anzeigen

Sie haben eine Tierquälerei beobachtet oder sind sich über die Umstände einer Tierhaltung nicht sicher? Dann wenden Sie sich bitte an ihr zuständiges Veterinäramt. 

Im Kreis Ahrweiler ist dies das Veterinärwesen Ahrweiler, erreichbar unter (02641) 975-359. 

Bei akuter Tierquälerei verständigen Sie bitte sofort die zuständige Polizeibehörde.

Gemeinde/Stadt Polizeiinspektion         Telefon
AdenauAdenau02691 9250
AltenahrAhrweiler02641 9740
Bad BreisigRemagen02642 93820
Bad Neuenahr-AhrweilerAhrweiler02641 9740
BrohltalRemagen02642 93820
Kempenich, Hohenleimbach, Spessart, Weibern    Adenau02691 9250
GrafschaftAhrweiler02641 9740
RemagenRemagen02642 93820
SinzigRemagen02642 93820


Zuständigkeit

Unser Einzugsgebiet



Hier erhalten Sie einen Überblick über den riesigen Bereich unseres Einzugsgebietes, den kompletten Kreis Ahrweiler

Im Einzelnen sind das folgende Ortschaften:

Adenau, Stadt Ahrbrück, Altenahr, Antweiler, Aremberg, Bad Breisig, Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, Barweiler, Bauler, Bengen, Berg Birresdorf, Brenk, Brohl-Lützing, Burgbrohl, Dankerath, Dendebach, Dernau, Dorsel, Dümpelfeld, Eckendorf, Eichenbach, Fuchshofen, Galenberg, Geisdorf, Glees, Gönnersdorf, Harscheid, Heckenbach, Herschbroich, Hoffeld, Hohenleibach, Holzweiler, Honerath, Hönningen, Insul, Jammelshofen, Kalenborn, Kaltenborn, Karweiler, Kempenich, Kesseling, Kirchsahr, Königsfeld, Kottenborn, Lantershofen, Leimbach, Leimersdorf, LInd, Mayschoß, Meuspath, Müllenbach, Müsch, Niederdürenbach, Niederzissen, Nierendorf, Nürburg, Oberdürenbach, Oberzissen, Ohlenhard, Pomster, Quiddelbach, Rech, Reifferscheid, Remagen, Ringen, Rodder, Schalkenbach, Schuld, Senscheid, Sierscheid, Sinzig, Spessart, Trierscheid, Vettelhoven, Waldorf, Wassenach, Wehr, Weibern, Wershofen, Wiesemscheid, Wimbach, Winnerath, Wirft.

Hier erfährst du mehr über das Tierheim Remagen